Geboren in einem fremden Land

Otterstadt liegt am Rhein, nur ein paar Kilometer südlich von Ludwigshafen. 1942 traf hier die 12-jährige Maria Jaresko ein. Sie war aus der von der Wehrmacht besetzten Ukraine verschleppt worden, um in Deutschland als Zwangsarbeiterin eingesetzt zu werden. Ihre Geschichte erzählt der 20-minütige Film “Geboren in einem fremden Land”:

 

Am 9. September 2021 wurde in Otterstadt ein Stolperstein für Maria Jaresko verlegt. Die ehemalige Zwangsarbeiterin blieb nach dem Krieg in der Pfalz, heiratete hier – sie heißt heute Maria Tremmel – und konnte mit nunmehr 92 Jahren selbst an der Verlegung des Stolpersteins teilnehmen.

-> mehr zur Stolpersteinverlegung und zum Film