10 Jahre Stolpersteine ...

... in Ludwigshafen. Im November 2007 verlegte Gunter Demnig die ersten Stolpersteine in der Stadt. Inzwischen sind es 210 Menschen, an deren Verfolgung und Ermordung durch die Nazionalsozialsten mit einem Stolperstein erinnert wird.

Am 11. November 2017 werden 27 weitere Stolpersteine verlegt. Vor dem Amtsgericht in der Wittelsbachstraße wird an verfolgte Juristen erinnert.

Bereits am 10. November startet in der Lisztstr. 176 das Projekt "Spurensuche vor der Haustür". Hier soll die Geschichte der früheren Bewohner dieses Hauses zusammengetragen werden. Bis zum 10.12. wird in den Ladenräumen im Erdgeschoss die Ausstellung "Was geht mich dieses Schicksal an?" zu sehen sein. Und eine Reihe von Veranstaltungen ist für diesen Zeitraum geplant.

 

 

Stolpersteine-Beiträge zum Buch "200 Jahre Landesarchiv Speyer"

Das Landesarchiv in Speyer hat immer wieder wertvolle Unterstützung bei der Recherche nach dem Schicksal von Opfern der Naziherrschaft in Ludwigshafen geleistet. Zum 200-jährigen Bestehen des Archivs ist ein Buch erschienen, herausgegeben vom Leiter des Archivs Dr. Walter Rummel. Dieses Buch enthält auch zwei Beiträge, die sich mit der Nutzung des Archivs durch Ludwigshafen setzt Stolpersteine e.V. befassen.

-> Monika Kleinschnitger: "Erinnerung gemeinsam schaffen. Das Archiv als Lernort im Schulunterricht"

-> Judith Rhodes: "Saved from oblivion" (mit der Übersetzung "vor dem Vergessen bewahrt. Die jüdische Familie meiner Mutter aus Ludwigshafen")

"Wir sind Juden aus Breslau"

In dem Dokumentarfilm "Wir sind Juden aus Breslau" von Karin Kaper und Dirk Szuszies berichten Zeitzeuginnen und Zeitzeugen über ihre Schicksale nach 1933; außerdem zeigt der Film eine Begegnung zwischen deutschen und polnischen Jugendlichen aus Bremen und Wrocław (Breslau).

-> mehr zum Film

Am Dienstag, 11. April 2017, wird der Film um 19:30 Uhr im Cinema Quadrat (Mannheim, Collini-Center) gezeigt. Nach der Aufführung ist ein Gespräch mit der Regisseurin Karin Kaper vorgesehen. Veranstalter sind neben dem Cinema Quadrat die Deutsch-Polnische Gesellschaft Mannheim-Ludwigshafen, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Rhein-Neckar und der Verein Ludwigshafen setzt Stolpersteine.

Weitere Aufführungen des Films finden am 18.04. um 19:30 Uhr und am 19.04. um 17:30 Uhr statt.

Breslau 1938, jüdische Schulklasse